Selbstbewertung/Selbstverpflichtung

Hier können Sie ihre Einrichtung überprüfen! Wie stark berücksichtigt Ihre Institution die Gesundheit und die Belange der pflegenden Angehörigen?

Der folgende Selbstbewertungskatalog ist innerhalb des Projektes „Neuheit für Pflege“ in den Jahren 2009 bis 2011 entwickelt worden.

In diesem Projekt sind verschiedene Innovationen auf den Weg gebracht worden, hierbei stand der Gesundheitsschutz für pflegende Angehörig immer im  Mittelpunkt. Die Kriterien der Selbstbewertung sind gemeinsam von den Projektbeteiligten zusammengestellt und zu einem Katalog zusammengefast worden. Dieser richtet sich an alle Akteure, die mit pflegenden Angehörigen zu tun haben.

Im  Katalog werden zunächst Daten und Fakten zur Einrichtung erfragt, dann werden Strukturen, Prozesse und bestehende Vernetzungen betrachtet.

Aufgenommen sind Maßnahmen, die ausschließlich dem Wohle der pflegenden Angehörigen dienen. Wir stellen Ihnen somit ein niederschwelliges Monitoring-Instrument für Ihre Selbstbewertung zur Verfügung. Es kann von allen Akteuren im Feld ‚pflegender Angehöriger‘ genutzt werden, um jährlich zu prüfen, was bereits erreicht wurde und wo es noch Handlungsbedarfe gibt.

Vorbild waren die Selbstbewertungskriterien des Deutschen Netzes gesundheitsfördernder Krankenhäuser (WHO-Initiative).

Hier können Sie die Selbstbewertung herunterladen. Erläuterungen zur Selbstbewertung finden Sie hier.

Selbstbewertung „Gesundheitsschutz für pflegende Angehörige“
Erläuterungen zu Selbstbewertung und Selbstverpflichtung

 

Mehr zum Projekt im Portal „Neuheit für Pflege“ →