Fachtagung: Nachsorge nach traumatisierenden Ereignissen im Gesundheitsdienst

Beschimpfungen, Drohungen, Aggressionen oder gar körperliche Übergriffe durch Patienten und Patientinnen, Bewohner und Bewohnerinnen oder deren Angehörige gehören für viele Beschäftigte in den Einrichtungen des Gesundheitswesens zum Arbeitsalltag. Hinzu kommt vielfach die Konfrontation mit menschlichem Leid, insbesondere bei versuchten oder vollzogenen Suiziden.

DVD „Risiko Übergriff – Konfliktmanagement im Gesundheitsdienst“

Risiko Übergriff – Konfliktmanagement im Gesundheitsdienst

Gewalttätige Übergriffe haben einen erheblichen Anteil an den Arbeitsunfällen im Gesundheitsdienst. Diese können nicht nur körperlichen Verletzungen, sondern auch zu gravierenden psychischen Folgen führen, die die Gesundheit, Lebensqualität und Persönlichkeit der Betroffenen über lange Zeit beeinträchtigen und hohe Behandlungskosten sowie Ausfallzeiten verursachen.

Auf der DVD „Risiko Übergriff – Konfliktmanagement im Gesundheitsdienst“ geht man der Frage nach, warum es in Einrichtungen des Gesundheitsdienstes zu Übergriffen kommt, und wie man ihnen präventiv begegnen kann.

Hier können Sie die DVD-ROM starten.

Gewaltprävention im Gesundheitswesen

Beschimpfungen, Drohungen oder gar körperliche Übergriffe durch Patienten, Bewohner oder deren Angehörige gehören für viele Beschäftigte in den Einrichtungen des Gesundheitswesens zum Arbeitsalltag.

Unterschätzt werden vielfach die psychischen Folgen, die aus verbaler Gewalt und körperlichen Übergriffen resultieren können. Diese reichen von Schlaf- und Konzentrationsstörungen über das ständige Wiedererleben der Gewaltsituation bis hin zum Vollbild der so genannten posttraumatischen Belastungsstörung.