Nominierung der Uniklinik Bonn für den Arbeitsschutzpreis 2019

Die für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2019 nominierten Betriebe und Engagements stehen fest. Vertreterinnen und Vertreter der drei Ausrichter Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) und Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) haben die Rekordanzahl von 231 Einreichungen gesichtet und bewertet. Dabei wurden jeweils drei herausragende Lösungen rund um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in den fünf Preiskategorien „Strategisch, Betrieblich, Persönlich, Kulturell und Newcomer“ ermittelt.

IFA Report 3/2019 erschienen – Untersuchung der physischen Belastungen von Rettungskräften beim Patiententransport in Treppenhäusern

Zum IFA Report 3/2019

Rettungspersonal im Einsatz ist häufig hohen körperlichen Belastungen ausgesetzt, insbesondere beim Patiententransport im Rahmen der Notfallrettung sowie des Krankentransports.

Mit Blick auf die Reduzierung der Rückenbelastung beauftragte die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) eine Studie durchzuführen, in der die körperliche Belas­tung von Rettungskräften beim Patiententransport durch ein Treppenhaus untersucht werden sollte. Im Rahmen der Studie wurden Daten zur Muskel-Skelett-Belastung bei der Verwendung von herkömmlichen und alternativen Transporthilfsmitteln erhoben.

Die Studie zeigt, dass die alternativen Hilfsmittel (Raupenstuhl und Treppengleittuch) die körperlichen Belastungen der Rettungs­kräfte beim Patiententransport im Treppenhaus reduzie­ren und sie gibt auch Hinweise auf einen erforderlichen guten Trainingszustand des Personals, sodass neben dem Einsatz von Hilfsmitteln auch geeignete Trainingsprogramme zu empfehlen sind.

Neue Ausgabe der Zeitschrift „Angehörige pflegen“

Die Unfallkasse NRW freut sich, Ihnen die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Angehörige pflegen“ der Stiftung Pflege e.V. vorstellen zu können. Die Zeitschrift wird mit Unterstützung der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen herausgegeben.

Die aktuelle Ausgabe von „Angehörige pflegen“ behandelt  das Thema „Wenn das Sehen schwer fällt–wie Sie den Alltag meistern.“ Wenn die Augen altern-Warum augenärztliche Vorsorge so wichtig ist.


Zwischen Kraftakt und Keimen: Arbeitsplatz Krankenhaus (IFA)

Der Gesundheitssektor ist eine Wachstumsbranche; nicht zuletzt profitiert er vom demografischen Wandel. Mit der wachsenden Gruppe Älterer steigt auch die Zahl altersassoziierter Krankheiten und der stationäre Betreuungs- und Pflegeaufwand. Die Kehrseite der Medaille: Schon jetzt gibt es deutlich weniger jüngere Beschäftigte in Krankenhäusern und Kliniken als in den übrigen Branchen – und dieser Trend wird sich verstärken.